· 

Lustige Hundevideos?

Hahahaha: Wir sind uns einig. Hunde machen manchmal lustige Sachen. Vorlieben, die uns besonders fremd sind oder besonders ähnlich wirken auf uns magisch und oft belustigend. Socialmedia ist voll davon.

  • Hunde, die sich scheinbar schämen, 
  • Hunde, die um Entschuldigung bitten, die Pfoten vor dem Kopf zusammenschlagen oder scheinbar peinlich berührt auf den Hinterbeinen an einer Wand lehnen,
  • Hunde, die zu ihren Menschen auf den Arm klettern,
  • Hunde, die fletschend in ihrer Bewegung einfrieren, weil man ihnen (hahahahaha) ja nur mal eben kurz die Krallen schneiden will,
  • Hunde, die mit ihren eigenen Hinterfüßen kämpfen und scheinbar nicht kapieren, dass sie mit ihren eigenen Körperteilen streiten,

und viele weitere. 

Vielleicht hat dich auch schon mal das Gefühl beschlichen, dass der Hund im Video viel weniger Spaß hat, als es aussieht. Meist liegen wir mit unserem spontanen Gefühl nicht falsch, wenn es darum geht, intuitiv zu beurteilen, ob es dem Lebewesen gut geht oder nicht.

Hier möchte ich dir eine simple Anleitung an die Hand geben, welche dir dabei helfen wird, deinen Eindruck mit Fakten zu untermauern oder deine Meinung zu einem "lustigen" Video zu revidieren und dabei zu helfen, aufzuklären.

Bevor du Hundevideos teilst:


Wenn du mehr über die Körpersprache von Hunden lernen möchtest, dann empfehle ich dir die folgenden Bücher oder eines meiner Online-Programme, den Startklarkurs.

Die beiden Bücher enthalten Affiliate-Links. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision erhalten, wenn du eines der Bücher über diesen Link kaufst. Dies hat keine Auswirkungen auf den Preis der Bücher.

Calming Signals

Emotionen

Körpersprache

Startklar-Kurs


Kommentar schreiben

Kommentare: 0