Hund chippen, registrieren & Tasso

Mittlerweile sind fast alle Hunde standardmäßig gechipt, doch häufig nicht registriert. Was bedeutet das überhaupt und ist es Pflicht? Das erfährst Du in diesem Blogbeitrag.

Was ist chippen?

Mit dem Chippen des Hundes ist das Injizieren eines Minichip-Transponders gemeint. Dieser dient zur Unterscheidung und eindeutigen Identifizierung eines bestimmten Hundes. Ähnlich der Nummer unseres Personalausweises oder unserer persönlichen Steueridentifikationsnummer.

Der Chip hat die Tätowierung abgelöst. Aus gutem Grund, denn diese war nach einigen Jahren meist nicht mehr lesbar.

Nach wie vor handelt es sich dabei jedoch um eine Nummer, welche mittlerweile auch eine ziemlich lange, unmerkbare Zahlenreihe ist.

Der Chip wird mit Hilfe einer etwas dickeren Nadel, meist an der linken Hals-Seite, oberhalb der Schulter, injiziert. Mit einem speziellen Lesegerät kann die Nummer ausgelesen werden. Der Eingriff des Chippens selbst geht schnell, ist ohne Betäubung möglich (die Injektionsstelle wird nur örtlich betäubt) und nicht besonders teuer. Die Kosten liegen in etwa zwischen 25 und 50 €. Die Chipnummer wird in den Impfpass des Tieres eingetragen. So kann auch nachvollzogen werden, ob der jeweilige Hund entsprechend geimpft ist oder andere Krankheiten vorliegen.

Besonders wichtig ist das Einsetzen eines Microchips aber vor allem, um einen Hund seinem Halter zuordnen zu können. Auch dann, wenn der Hund vielleicht keine Marke oder Kontaktdaten des Halters trägt und entlaufen ist. Tierheime überprüfen in der Regel sofort, ob ein aufgegriffener Hund gechippt und registriert ist und auch Polizeistationen besitzen meist ein Microchiplesegerät.

Was ist Registrieren?

Damit der Hund seinem Halter zugeordnet und schnell wieder nach Hause gebracht werden kann, muss es zu der implantierten Microchip-Nummer im Körper des Hundes auch einen Halter geben. Dieser kann natürlich nur ermittelt und kontaktiert werden, wenn dieser registriert ist. Deswegen ist es wichtig, seinen Hund mit der passenden Notfallnummer, der Adresse und besonderen Merkmalen registrieren zu lassen.

Das Haustierregister Tasso e.V.

haustierregister, tasso, hund chippen, microchip, hund registrieren

Mit einem Klick auf das Logo rechts gelangen Sie zur Online-Präsenz von Tasso. Hier kann jeder Hundehalter (übrigens auch Halter anderer Haustiere) seinen Hund registrieren. Es kostet nichts, Tasso freut sich jedoch über eine kleine Spende. Nach der Eingabe der Kontaktdaten und einer kurzen Beschreibung des Hundes sendet Tasso Ihnen eine kleine Hundemarke mit der Tasso-Nummer Ihres Hundes zu und darüber hinaus eine kleine Karte, auf welcher nochmal alle Daten vermerkt sind.

Sollte Ihr Hund entlaufen, können Sie dies sofort bei Tasso melden und erhalten sogar kostenfreie Suchplakate. Der Finder Ihres Hundes kann die Chipnummer des Hundes bei einem Tierheim oder einer anderen Stelle auslesen lassen. Diese informiert dann sofort Tasso e.V. und Sie werden umgehend informiert. Auf diese Weise haben schon viele Haustiere schnell wieder nach Hause gefunden. Aber auch lange vermisste Tiere konnten sogar noch nach Jahren aufgegriffen und zurückgebracht werden.

Bitte denken Sie unbedingt daran, Ihren Hund nicht nur chippen zu lassen, sondern auch zu registrieren. Sollten sich Ihre Kontaktdaten ändern, können Sie dies in wenigen Sekunden online an Tasso weitergeben.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Hundetraining & Tierheilpraxis

Kontakt

 

0176-3210 86 96

Hundeschule

An unseren üblichen Trainingsorten, bei Ihnen zu Hause, in Problembereichen, in der Praxis.

 

Guerilla Hunde- Training quer durch Frankfurt

Praxis

 Physiotherapie-Zentrum für Hunde 

Flinschstr. 51,

60388 Frankfurt am Main

Newsletter

Bleiben Sie informiert und erfahren Sie neue Termine immer zuerst: