Über RehabiliTiere Hundeschule & Tierheilpraxis

Die Hundeschule RehabiliTiere wurde 2009 von der staatlich geprüften Hundetrainerin Mela Hirse gegründet. Seitdem wurde das Hundetraining in den Bereichen Hundesport, Hundebeschäftigung und vor allem auch der Hunde-Verhaltenstherapie ergänzt. 


Mittlerweile wird das Konzept von RehabiliTiere durch die Tierheilpraxis abgerundet.

Vorteile der Kombination Tierheilpraktiker und Hundetrainer

Die Kombination von verhaltensbiologischen Erkenntnissen und dem Wissen über organische Ursachen für das Verhalten von Hunden macht die Arbeit bei RehabiliTiere erst wirklich komplett.

Als Hundetrainer beurteile ich jeweils überwiegend das Verhalten des Hundes, die Körpersprache von Hund und Mensch und deren Zusammenspiel. Natürlich spielen viele weitere Faktoren eine Rolle.

Für einen Hundetrainer ist es jedoch nicht immer leicht zu erkennen, ob ein Hund bestimmte Verhaltensweisen oder vermeintliches Problemverhalten zeigt, weil dem auch ein wirkliches "Verhaltensproblem" oder Trainingsfehler zugrunde liegen. Manchmal möchte ein Hund sich partout nicht hinsetzen, weil Schmerzen der Auslöser für seine mangelnde Kooperationsbereitschaft sind. Es wäre fatal, wenn das Hinsetzen immer wieder geübt werden würde, ohne die Schmerzen des Hundes zu behandeln oder überhaupt erst zu erkennen.

Ein kopfscheuer Hund mag es vielleicht sogar sehr gerne, hinter den Ohren gekrault zu werden. Er plagt sich nur schon lange mit einer Ohrenentzündung rum. 

Auch chronische Schmerzen am gesamten Bewegungsapparat oder ein durcheinander geratener Hormonhaushalt können zu Bewegungsunlust des Hundes führen. Mit Motivation, konsequentem Training und Leckerlies kann diesem Hund langfristig nicht geholfen werden. 

Durch die Kombination von Tierheilpraxis, Physiotherapie und der Aus- und Weiterbildung im Bereich Hundetraining schauen immer zwei Fachrichtungen auf den Hund. So manchem verzweifelten Hundebesitzer konnten wir so schon helfen, seinen Hund besser zu verstehen und vor allem, seinem Hund zu helfen.

Der Einfluss der Tierheilpraxis auf die Hundeschule

Tierheilpraktiker Frankfurt, Hundephysio, Physiotherapeut Hund, Tierheilpraxis für Hunde,
Tierheilpraxis und Physiotherapie im Hundetraining

Das Wissen um die vielen Problembereiche, die manchmal, wenn auch ungewollt, während des Hundetrainings verursacht werden können, hat uns sensibilisiert. So versuchen die Hundetrainer besonders während der Sport- und Beschäftigungskurse bei RehabiliTiere ein gutes Mittelmaß zwischen Spaß und Toben, aber auch gelenkschonendem Hundetraining zu finden. Natürlich ist Mela Hirse auch immer Ansprechpartnerin, wenn es darum geht, Fragen zur Gesundheit des eigenen Hundes zu stellen.


Besonders der Einfluss von Hormonen auf das Hundeverhalten gewann erst in den letzten Jahren an Bedeutung. Eine alternativ-medizinische Ausbildung hilft dem Hundetraine hier besonders, da alternative Heilverfahren zunächst immer nach den Ursachen für ein Problem suchen. Diese Vorgehensweise zieht sich auch beim Hundetraining wie ein roter Faden durch die Arbeit des RehabiliTiere Teams.

Woran erkennt man einen kompetenten Hundetrainer oder eine seriöse Hundeschule?

Diese Frage ist schwer zu beantworten, denn die Ausbildungen, die ein Hundetrainer absolvieren kann, sind so vielfältig und unterschiedlich, dass ein Diplom nicht zwangsläufig zum besten Ergebnis führt. Auch Erfahrung spielt eine große Rolle und vor allem das regelmäßige Weiter- und Fortbilden der Trainer in der Hundeschule.

Ein Hundebesitzer sollte sich die Frage stellen, was genau er in der Hundeschule seiner Wahl erwartet. Möchte er sich mit seinem Hund beschäftigen, mit dem er bisher immer sehr gut zurecht gekommen ist, fällt die Wahl auf eine bestimmte Hundeschule, beispielsweise mit Schwerpunkt Agility, sicher anders aus, als im Falle eines aggressiven Hundes. Hier wäre ein Hundetrainer gefragt, der sich vielleicht sogar auf aggressive oder bissige Hunde spezialisiert hat.

Wir sind uns dieser Problematik bewusst und empfehlen Ihnen auch gerne einmal eine Hundeschule, die für Ihr Anliegen besser geeignet ist als wir. 

Die Sachkundeprüfung nach § 11 Tierschutzgesetz

Sachkunde für Hundetrainer, § 11 Hundeschule, Sachkundeprüfung § 11
§ 11 TierschG, Sachkundeprüfung

Am 1. August 2014 ist eine Neuregelung des § 11 des Tierschutzgesetzes in Kraft getreten. Nach den neuen Gesetzen muss unter anderem jeder Hundetrainer diese Sachkundeprüfung abgelegt haben. Ziel dieser Auflage war unter anderem der Versuch, die Qualitätsstandards der Berufsgruppe "Hundetrainer" zu vereinheitlichen. Die zuständigen Veterinärämter haben jedoch großen Gestaltungsspielraum in der Durchführung der Sachkundeprüfung für Hundetrainer. Somit bietet der "§ 11" in jedem Fall eine Orientierungshilfe für Hundebesitzer bei der Wahl einer Hundeschule.

Weitere Informationen zur Sachkundeprüfung nach § 11 TierschG finden Sie auch auf der Seite der Arbeitsgemeinschaft Sachkunde Hundetrainer oder auch beim Amt für Veterinärwesen in Frankfurt am Main. 

Mela Hirse hat die Prüfung über die Sachkunde nach § 11 des TierschG erfolgreich abgelegt.

 

Mela Hirse, Hundetrainerin & Tierheilpraktikerin

Inhaberin von RehabiliTiere - Hundeschule & Tierheilpraxis -

Hundetrainerin Mela Hirse, Mela, Hirse, Hundetrainer, Hundetrainerin, Hundeschule Frankfurt

ist Gründerin von RehabiliTiere. Mehr...

Hundetraining & Tierheilpraxis

Kontakt

 

0176-3210 86 96

Hundeschule

An unseren üblichen Trainingsorten, bei Ihnen zu Hause, in Problembereichen, in der Praxis.

 

Guerilla Hunde- Training quer durch Frankfurt

Praxis

 Physiotherapie-Zentrum für Hunde 

Flinschstr. 51,

60388 Frankfurt am Main

Newsletter

Bleiben Sie informiert und erfahren Sie neue Termine immer zuerst: