Was sind Social Walks?

Unter Socialwalks versteht man Lernspaziergänge an der Leine bzw. mit Freilaufphasen nach Absprache. Während der Leinenspaziergänge haben sozial ungeübte Hunde die Möglichkeit soziale Interaktion mit Artgenossen zu üben, wobei immer die persönliche Individualdistanz berücksichtigt wird.

 

Zusätzlich gibt es auch Trainingsspaziergänge, welche unter einem bestimmten Motto stehen, wie der Social Walk mit einer Einführung zum Marker-/Clickertraining. Dem Social-Walk für Nasenspiele oder Rückruf-Perfektion und vor allem die Social-Walks, die dir die Möglichkeit bieten abwechslungsreich am Grundgehorsam zu arbeiten.

 

Insgesamt bieten Social Walks die Möglichkeit für Hund und Mensch, bereits Erlerntes zu festigen und zu vertiefen, Kontakte zu knüpfen, Routine zu erlangen oder auch einfach eine schöne Zeit zu verbringen. Magst du und dein Hund also gerne längere Spaziergänge bei denen sich Üben und Spaß abwechseln, sind die Erziehungs-Walks das Richtige für euch.

Suchst du einfach nur ein wenig Abwechslung und gehst gerne mit Gleichgesinnten wandern, kannst du dich für die "freien" Socialwalks entscheiden. Dort übt jeder, was er mag und erfreut sich am Zusammensein.

 

Wichtig: Bei allen Socialwalks gilt: Alle Hunde bleiben an der Leine und alle Teilnehmer nehmen Rücksicht aufeinander. Einzige Ausnahme sind Erziehungs-Walks, bei denen der Freilauf Teil des Trainings ist. Dies steht jeweils in der Terminbeschreibung dabei.